Süßstoffe und Sie


Share
 

Sweeteners in Your DietDer Mensch hat eine angeborene Vorliebe für süßen Geschmack. Der strake Anstieg von Fettleibigkeit zeigt, dass immer mehr Menschen sich auf eine aktive, gesunde Lebensweise umstellen und ihren Energiehaushalt ausgleichen müssen, indem sie einen entsprechenden Anteil der aufgenommenen Kalorien durch körperliche Aktivität verbrennen.

Kalorienarme Süßstoffe werden weltweit in immer mehr Lebensmitteln und Getränken verwendet. Bei konsequenter Anwendung zur Reduzierung der Kalorien in der täglichen Ernährung können sie zu Gewichtsabnahme, Gewichtskontrolle und Mundgesundheit beitragen Wussten Sie, dass kalorienarme Süßstoffe die einzige Möglichkeit sind, Nahrung zu süßen, ohne ihren Kaloriengehalt zu erhöhen?

Viele Menschen verwenden regelmäßig kalorienarme Süßstoffe in Tee und Kaffee und entscheiden sich für Lebensmittel und Getränke mit kalorienarmen Süßstoffen.

Mittlerweile steht Personen, die sich ausgewogen und kalorienarm ernähren möchten, ohne geschmackliche Kompromisse einzugehen, eine breite Vielfalt qualitativ hochwertiger und kalorienarmer Produkte zur Verfügung.

Sind sie sicher? Es gibt eine Fülle wissenschaftlicher Nachweise für die Sicherheit von Süßstoffen. Alle marktgängigen kalorienarmen Süßstoffe wurden von zahlreichen nationalen und internationalen Regulierungs­behörden wie der Europäischen Behörde für Lebensmittel­sicher­heit (EFSA) und dem Gemeinsamen FAO/WHO-Sach­ver­­stän­digen­ausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe der Ver­ein­ten Nationen (JECFA) bewertet und als für die Allgemeinbe­völ­kerung, einschließlich Kindern, als sicher eingestuft.

Die Verwendung kalorienarmer Süßstoffe, ob allein oder zusammen mit anderen Süßstoffen oder Zucker, ist unbedenklich.

Weitere Informationen über die Rolle von Süßstoffen in Ihrem Leben finden Sie hier:

VIDEOS

video image

play image

„Do it for you – Tun Sie es für sich” ISA für Weltdiabetestag 2017

Leben. Es ist nie zu Ende für uns Frauen. Manchmal sind wir so mit den Bedürfnissen unserer Kinder, unserer Partner und mit den täglichen Aufgaben beschäftigt, dass wir aus den Augen verlieren, was wir brauchen. Aber wenn Sie Typ 1, Typ 2 oder Schwangerschaftsdiabetes haben, ist es unerlässlich, dass Sie sich auch um sich selbst kümmern. Also was immer Sie heute für andere tun, vergessen Sie nicht, auch etwas für sich selbst und Ihre Gesundheit zu tun.